berlinien.de - Ihr Stadtmagazin Berlin
 
BerlinStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Berlin Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Die Frau des Nobelpreisträgers"

Drama, 2017, GB/S/USA, 118 Min..


 
Darsteller: Glenn Close; Jonathan Price; Christian Slater;
Regie: Björn Runge
Drehbuch: Jane Anderson
FSK: ab 12 Jahre
Länge: 118 Min. (1 Std. 58 Min.)
Weitere Infos:



 

Joan (Glenn Close) und Joe Castleman (Jonathan Pryce) sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Begleitet werden sie dabei von ihrem Sohn David (Max Irons) – selbst angehender Schriftsteller ohne Vaters Segen. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen. Zu allem Überfluss werden die Castlemans auch noch von Journalist und Möchtegern-Biograph Nathaniel Bone (Christian Slater) verfolgt, der unnachgiebig versucht, ein dunkles Geheimnis aufzudecken. (Lesermeinungen)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Die Frau des Nobelpreisträgers  

B-ware! ladenkino Berlin:
(Gaertnerstr. 19, Berlin, 030/20078888)
 B-ware! ladenkino Berlin (50 Plätze):
 Mi. 23.01. 11:00OmU
 B-ware!Ladenkino Saal 2 Petit Titan Berlin (25 Plätze):
 Sa. 19.01. 19:40OmU
 So. 20.01. 19:40OmU
 Mo. 21.01. 19:40
 Di. 22.01. 19:40OmU
 Mi. 23.01. 19:40OmU
 
Blauer Stern Pankow Berlin:
(Hermann-Hesse-Str. 11, Berlin, 030/47 61 18 98)
 Blauer Stern Pankow Berlin 1-2 (205 Plätze):
 Sa. 19.01. 16:20 18:40
 So. 20.01. 17:40 20:00
 Mo. 21.01. 16:20 18:40
 Di. 22.01. 16:20 18:40
 Mi. 23.01. 16:20 18:40
Capitol Dahlem Berlin:
(Thielallee 36, Berlin, 030/831 64 17)
 Capitol Dahlem Berlin (162 Plätze):
 Sa. 19.01. 15:20 20:30
 So. 20.01. 15:20 20:30
 Mo. 21.01. 15:20 20:30
 Di. 22.01. 15:20 20:30
 Mi. 23.01. 15:20 20:30
CinemaxX Potsdamer Platz Berlin:
(Potsdamer Platz 5, Berlin, 040/80 80 69 69)
 CinemaxX Potsdamer Platz Berlin 01-19 (300 Plätze):
 Sa. 19.01. 13:50 16:45 19:15
 So. 20.01. 14:15 16:40 19:50
 Mo. 21.01. 15:20 17:10 20:10
 Di. 22.01. 13:40 16:25 19:15
 Mi. 23.01. 13:30 16:45 20:00
Cinestar IM Sony Center Berlin:
(Potsdamer Str. 4, Berlin, )
 Cinestar im Sony Center Berlin 1 (184 Plätze):
 Sa. 19.01. 14:10OV
 Mo. 21.01. 14:00OV
 Di. 22.01. 14:00OV 18:00OV
 Mi. 23.01. 14:00OV
Delphi LUX Berlin:
(Kantstr. 10, Berlin, )
 Delphi LUX Berlin 6 (0 Plätze):
 Sa. 19.01. 18:20OmU
 So. 20.01. 18:20OmU
 Mo. 21.01. 18:20OmU
 Di. 22.01. 18:20OmU
 Mi. 23.01. 18:20OmU
Eva-Lichtspiele Berlin:
(Blissestr. 18, Berlin, 030/92 25 53 05)
 Eva-Lichtspiele Berlin (250 Plätze):
 Sa. 19.01. 20:30
 So. 20.01. 20:30
 Mo. 21.01. 20:30
 Di. 22.01. 20:30
 Mi. 23.01. 20:30OmU
Filmkunst 66 Berlin:
(Bleibtreustr. 12, Berlin, 030/882 17 53)
 Filmkunst 66 Berlin Kino 1 (200 Plätze):
 Sa. 19.01. 15:30 17:45 20:15
 So. 20.01. 15:30 17:45 20:15
 Mo. 21.01. 17:45 20:15
 Di. 22.01. 17:45OmU 20:15
 Mi. 23.01. 17:45 20:15OmU
Filmtheater am Friedrichshain Berlin:
(Bötzowstr. 1-5, Berlin, 030/42 84 51 88)
 Filmtheater am Friedrichshain Berlin 3 (98 Plätze):
 Sa. 19.01. 15:40 18:00
 So. 20.01. 15:40 18:00
 Mo. 21.01. 17:40
 Di. 22.01. 15:40 18:00
 Mi. 23.01. 15:40 18:00
Filmtheater Weltspiegel Cottbus:
(Rudolf Breitscheidstr. 78, Cottbus, 0355 /494 94 97)
 Filmtheater Weltspiegel Cottbus 2 (50 Plätze):
 Sa. 19.01. 17:45 17:45 20:15 20:15
 So. 20.01. 17:00 17:00
 Mo. 21.01. 20:15 20:15
 Di. 22.01. 15:15 15:15 17:45 17:45
 Mi. 23.01. 10:15 10:15 20:15 20:15
Hackesche Hoefe Kino Berlin:
(Rosenthaler Str. 40/41, Berlin, 030/283 46 03)
 Hackesche Hoefe Kino Berlin 1 (70 Plätze):
 Sa. 19.01. 17:00OmU
 So. 20.01. 12:30OmU 17:00OmU
 Mo. 21.01. 17:00OmU
 Di. 22.01. 17:00OmU
 Mi. 23.01. 17:00OmU
Kant Kino Berlin:
(Kantstr. 54, Berlin, 030/319 98 66)
 Kant Kino Berlin 1 (349 Plätze):
 Sa. 19.01. 15:30 18:00 20:30
 So. 20.01. 11:15 15:30 18:00 20:30
 Mo. 21.01. 15:30 18:00 20:30
 Di. 22.01. 15:30 18:00 20:30
 Mi. 23.01. 15:30 18:00 20:30
Kino in der Kulturbrauerei Berlin:
(Schönhauser Allee 36, Berlin, )
 Kino in der Kulturbrauerei Berlin 1-8 (55 Plätze):
 Sa. 19.01. 16:30 19:00
 So. 20.01. 19:00
 Mo. 21.01. 16:30OmU 19:00OmU
 Di. 22.01. 16:30
 Mi. 23.01. 16:30 19:00
Rollberg-Kinos Berlin:
(Kindl-Boul., Rollbergstr. 70, Berlin, 030/62 70 46 45)
 Rollberg Berlin 4 (67 Plätze):
 Sa. 19.01. 16:10OmU 19:10OmU
 So. 20.01. 16:10OmU 19:10OmU
 Mo. 21.01. 16:10OmU 19:10OmU
 Di. 22.01. 16:10OmU 19:10OmU
 Mi. 23.01. 16:10OmU 19:10OmU
Sputnik (höfe am südstern) Berlin:
(Hasenheide 54, Berlin, 030/694 11 47)
 Sputnik (höfe am südstern) Berlin 2 (20 Plätze):
 Sa. 19.01. 20:00OmU
 So. 20.01. 18:00OmU
 Di. 22.01. 19:15OmU
 Mi. 23.01. 19:45OmU
Thalia Babelsberg Potsdam:
(Rudolf-Breitscheid-Str. 50, Potsdam, 0331/743 70 20)
 Thalia Babelsberg Potsdam 1-4 (349 Plätze):
 Sa. 19.01. 16:00 20:45
 So. 20.01. 20:45
 Mo. 21.01. 16:00OmU 21:00OmU
 Di. 22.01. 16:00 20:45
 Mi. 23.01. 16:00 20:45
UCI Luxe Kino Mercedes-Platz Berlin:
(Mercedes-Platz 1, Berlin, )
 UCI Luxe Kino Mercedes Platz Berlin 01-14 (200 Plätze):
 Sa. 19.01. 17:30
 So. 20.01. 17:30
 Di. 22.01. 17:30
Union Filmtheater Berlin:
(Bölschestr. 69, Berlin, 030/65 01 31 41)
 Union Filmtheater Berlin (185 Plätze):
 So. 20.01. 17:45
 Mo. 21.01. 13:15 18:00
 Di. 22.01. 15:30 20:15
 Mi. 23.01. 13:00 15:15

Mehr zu "Die Frau des Nobelpreisträgers":

Die Beurteilung der Kino-Besucher in Berlin: dramatisch, tragisch und bewegend. Als Besetzung wählte man nachfolgend aufgeführte Filmschauspieler: Glenn Close, Jonathan Price und Christian Slater. Inszeniert wurde der Kinofilm von Björn Runge, und aus der Feder von Jane Anderson stammt die Idee zu diesem Film. Sie mögen Drama? 118 tragische Kinominuten warten in diesem Film auf Sie. Der Kinofilm ist bei uns ab 12 Jahren freigegeben. Die Produktion von "Die Frau des Nobelpreisträgers" wurde 2017 in Großbritannien, Schweden und Amerika abgeschlossen. "The Wife" nennt sich der Kinofilm übrigens im Original. Diesen Kino-Film sollten Sie in Berlin nicht versäumen. gute Unterhaltung!

Klicken Sie imdb.com oder https://squareone-entertainment.com/bookclub-3-2/, um mehr Informationen zu erhalten.

In den oben erwähnten Lichtspielhäusern von Berlin ist "Die Frau des Nobelpreisträgers" zu sehen. Wenn Sie "Die Frau des Nobelpreisträgers" interessiert, gefällt Ihnen evtl. auch: Adam und Evelyn, Capernaum - Stadt der Hoffnung, Das Mädchen, das lesen konnte, Drei Gesichter, Roma (2018).

Wenn Ihnen 'Die Frau des Nobelpreisträgers' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Adam und Evelyn

Adam und Evelyn

z.B. in:
  • Moviemento Berlin
  • Toni und Tonino Berlin
  • Hackesche Hoefe Kino Berlin
  • Union Filmtheater Berlin
  • Bundesplatz-Kino Berlin
  • Capernaum - Stadt der Hoffnung

    Capernaum - Stadt der Hoffnung

    z.B. in:
  • Passage Berlin
  • CinemaxX Potsdamer Platz Berlin
  • Fsk am Oranienplatz Berlin
  • Delphi LUX Berlin
  • Kino in der Kulturbrauerei Berlin
  • Das Mädchen, das lesen konnte

    Das Mädchen, das lesen konnte

    z.B. in:
  • Delphi LUX Berlin
  • Fsk am Oranienplatz Berlin
  • Union Filmtheater Berlin
  • Thalia Babelsberg Potsdam
  • Hackesche Hoefe Kino Berlin
  • Drei Gesichter

    Drei Gesichter

    z.B. in:
  • Tilsiter-Lichtspiele Berlin
  • Hackesche Hoefe Kino Berlin
  • Delphi LUX Berlin
  • Il Kino Kino-Bar-Bistro Berlin
  • Fsk am Oranienplatz Berlin
  • Roma (2018)

    z.B. in:
  • Wolf Berlin
  • Tilsiter-Lichtspiele Berlin
  • zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        berlinien.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24