berlinien.de - Ihr Stadtmagazin Berlin
 
BerlinStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Berlin Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Karla (1966)"

Drama, 1965, DDR, 128 Min..


 
Darsteller: Jutta Hoffmann; Jürgen Hentsch; Inge Keller;
Regie: Hermann Zschoche
Drehbuch: Ulrich Plenzdorf; Herrmann Zschoche
Länge: 128 Min. (2 Std. 8 Min.)
Weitere Infos:



 

Die DDR in den frühen 60er Jahren. Karla tritt nach ihrem Pädagogikstudium voller Ideale ihre erste Stelle als Lehrerin an. Doch in der Nordprovinz ist von Aufbruchstimmung nichts zu spüren. Die Schüler, die sie kurz vor dem Abitur vom Direktor übernimmt, verschweigen lieber ihre wahren Gedanken und sagen das, was von ihnen erwartet wird. Karla, als Lehrerin für Deutsch und Geschichte eingesetzt, kratzt am Lack und bringt unter der glatten Oberfläche intelligente und sensible Charaktere zum Vorschein. (Lesermeinungen)

Die Presse meint zu "Karla (1966)": "Menschlich berührender Film über das DDR-Schulsystem mit einer überzeugenden Jutta Hoffmann. Großartig." (TV TODAY)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Karla (1966)  

Leider konnten derzeit keine Kinovorstellungen gefunden werden!

Mehr zu "Karla (1966)":

Die Macher des Films werden den Berliner Zuschauern folgenden Inhalt servieren: Die junge Lehrerin Karla Blum will ihren Schülern nicht nur Wissen beibringen, sondern auch selbstständiges Denken. Das aber ist im staatlichen Lehrplan der 60er Jahre nicht vorgesehen.

Als Protagonisten kommen Jutta Hoffmann, Jürgen Hentsch und Inge Keller in "Karla (1966)" zum Einsatz. Hermann Zschoche hat dem Kinostreifen spürbar seinen Stempel aufgedrückt. Das Drehbuch verfassten Ulrich Plenzdorf und Herrmann Zschoche. In der Presse in Berlin war das hier zu lesen: "Menschlich berührender Kino-Film über das DDR-Schulsystem mit einer überzeugenden Jutta Hoffmann. Großartig." (TV TODAY)

128 Minuten keine Langeweile für Berliner Drama-Freaks. Die Produktion wurde in ehem. DDR abgedreht. Unter Karla kann man den Film im original sehen. Einen schönen Kinotag in Berlin bei "Karla (1966)"!

Freuen Sie sich auf noch mehr Infos zum Leinwandstreifen unter imdb.com.

Vergleichbar mit "Karla (1966)" sind diese Streifen: Die Verlegerin, Wunder (2018), Der seidene Faden, Aus dem Nichts (2017), Die Grundschullehrerin.

In diesen Berliner-Kinos läuft Karla (1966):

Wenn Ihnen 'Karla (1966)' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Die Verlegerin

Die Verlegerin

z.B. in:
  • Delphi LUX Berlin
  • Moviemento Berlin
  • Astra-Filmpalast Berlin
  • Cineplex Spandau-Berlin
  • Filmtheater am Friedrichshain Berlin
  • Wunder (2018)

    Wunder (2018)

    z.B. in:
  • Cinema am Walther-Schreiber-Platz Berlin
  • Cineplex Alhambra Berlin
  • CineMotion Hohenschoenhausen-Berlin
  • Kino Spreehöfe Berlin
  • Cinestar Wildau A10-Erlebniswelt
  • Der seidene Faden

    Der seidene Faden

    z.B. in:
  • Kant Kino Berlin
  • Toni und Tonino Berlin
  • Eiszeit (Kino im Wrangelkiez) Berlin
  • Bundesplatz-Kino Berlin
  • Delphi LUX Berlin
  • Aus dem Nichts (2017)

    Aus dem Nichts (2017)

    z.B. in:
  • Zukunft Berlin
  • Delphi LUX Berlin
  • B-ware! ladenkino Berlin
  • Sputnik (höfe am südstern) Berlin
  • Acud Berlin
  • Die Grundschullehrerin

    Die Grundschullehrerin

    z.B. in:
  • Fsk am Oranienplatz Berlin
  • Kant Kino Berlin
  • Kino Central
  • Thalia Babelsberg Potsdam
  • Kino in der Kulturbrauerei Berlin
  • zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        berlinien.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24