berlinien.de - Ihr Stadtmagazin Berlin
 
BerlinStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Berlin Kontakt/Impressum


Anzeigen Bist Du bereit für FORE!TITUDE Golfwear?

 

Anzeigen

Film: "Metropolis (1925/26)"

Science-Fiction, 1925, D, 135 Min..


 
Darsteller: Brigitte Helm; Heinrich George; ;
Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Thea von Harbou
FSK: ab 16 Jahre
Länge: 135 Min. (2 Std. 15 Min.)
Weitere Infos:



 

In Fritz Langs Meisterwerk METROPOLIS ist die gigantische Zukunftsstadt unterteilt: oberirdisch leben die Herrscher des Molochs, und unter der Erde arbeiten die als Sklaven gehaltenen Massen. Als der Sohn des Industriemagnaten, beeinflusst von der Arbeiterin Maria, heimlich gegen die tyrannische Herrschaft seines Vaters opponiert und Sympathie für die Arbeiter zeigt, lässt dieser einen Roboter in Gestalt Marias bauen. Dieser soll die Massen aufwiegeln und damit einen Vorwand für deren endgültige Niederwerfung liefern. (Lesermeinungen)

Die Presse meint zu "Metropolis (1925/26)": Einer der 10 Besten Deutschen Filme aller Zeiten!! "Was für eine begeisternde Symphonie der Bewegung." (Luis Bunuel)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Metropolis (1925/26)  

Leider konnten derzeit keine Kinovorstellungen gefunden werden!

Mehr zu "Metropolis (1925/26)":

Die Zusammenfassung: In Fritz Langs Meisterwerk METROPOLIS ist die gigantische Zukunftsstadt unterteilt: oberirdisch leben die Herrscher des Molochs, und unter der Erde arbeiten die als Sklaven gehaltenen Massen. Als der Sohn des Industriemagnaten, beeinflusst von der Arbeiterin Maria, heimlich gegen die tyrannische Herrschaft seines Vaters opponiert und Sympathie für die Arbeiter zeigt, lässt dieser einen Roboter in Gestalt Marias bauen. Dieser soll die Massen aufwiegeln und damit einen Vorwand für deren endgültige Niederwerfung liefern.

Als "Headliner" wurden für den Leinwandstreifen Brigitte Helm und Heinrich George verpflichtet. Das "Regieruder" übernahm Fritz Lang. Für´s Drehbuch zeichnen sich Thea von Harbou verantwortlich. Der Eindruck der Presse der Bundeshauptstadt: Einer der 10 Besten Deutschen Filme aller Zeiten!! "Was für eine begeisternde Symphonie der Bewegung." (Luis Bunuel).

Berliner Science-Fiction-Fans werden bei "Metropolis (1925/26)" 135 Minuten Spass haben. "Metropolis (1925/26)" ist bei uns ab 16 Jahren freigegeben. Der Blockbuster wurde in Deutschland produziert. Im Original kommt der Leinwandstreifen als Metropolis in die Mekkas der Kinogänger. Gute Unterhaltung beim Kinobesuch!

Die Websiten imdb.com bieten Ihnen mehr Infos zu diesem Kinofilm.

Wem "Metropolis (1925/26)" gefällt, der mag auch: .

Sehen können Sie Metropolis (1925/26) in diesen Berliner Lichtspielhäuser:

zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

Lesermeinungen:

Eigene Meinung schreiben

Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





 
    berlinien.de ist ein Angebot von stadtus.de.
Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
© 1997-2009 Stadtus.
powered by Domain24