berlinien.de - Ihr Stadtmagazin Berlin
 
BerlinStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Berlin Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Stalker"

Science-Fiction, 1978, UdSSR, 163 Min..


 
Darsteller: Alissa Frejindlich; Aleksander Kajdanowski; Anatolij Solonizyn;
Regie: Andrej Tarkowskij
Drehbuch: Arkadi Strugatzki; Boris Strugazki
Länge: 163 Min. (2 Std. 43 Min.)
Weitere Infos:



 

In der nicht mehr lebenswerten Welt der Zukunft existiert eine mysteriöse Zone. Laut Saga befindet sich dort der Schlüssel zur Erfüllung aller Wünsche. Der ortskundige STALKER bricht mit einem zynischen Schriftsteller und einem nüchternen Wissenschaftler zum Weg in die Vergeblichkeit auf. Sie wollen den Schleier des Geheimnisvollen von der "Zone" reißen, die schon so vielen das Leben kostete. (Lesermeinungen)

Die Presse meint zu "Stalker": Tarkowskij vermischt Träume, Übersinnliches, Philosophisches, Politisches und Religiöses zu einer komplexen Parabel. Science-Fiction-Film nach einem Buch von Arkadi und Boris Strugatzi.

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Stalker  

Leider konnten derzeit keine Kinovorstellungen gefunden werden!

Mehr zu "Stalker":

Der Blockbuster wird die Kinopilgerer der Bundeshauptstadt mit folgendem Inhalt unterhalten: In der nicht mehr lebenswerten Welt der Zukunft existiert eine mysteriöse Zone. Laut Saga befindet sich dort der Schlüssel zur Erfüllung aller Wünsche. Der ortskundige STALKER bricht mit einem zynischen Schriftsteller und einem nüchternen Wissenschaftler zum Weg in die Vergeblichkeit auf. Sie wollen den Schleier des Geheimnisvollen von der "Zone" reißen, die schon so vielen das Leben kostete.

Im Streifen kann man Alissa Frejindlich, Aleksander Kajdanowski und Anatolij Solonizyn vor der Kamera sehen. Andrej Tarkowskij war für den Leinwandstreifen der Strippenzieher hinter der Kamera. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Arkadi Strugatzki und Boris Strugazki. Die Pressekritiker berichteten so: Tarkowskij vermischt Träume, Übersinnliches, Philosophisches, Politisches und Religiöses zu einer komplexen Parabel. Science-Fiction-Film nach einem Buch von Arkadi und Boris Strugatzi..

Wenn Sie Science-Fiction mögen, unterhält Sie "Stalker" volle 163 Min.. Produziert wurde dieser Streifen in UdSSR. Sie haben eine Meinung zum Kinostreifen? Schreiben Sie ins untenstehende Forum!

Weitere Streifen für Kinos für Science-Fiction-Fans in der Bundeshauptstadt: 2001: Odyssee im Weltraum, Der Kampf der Welten (1953).

In diesen Berliner-Kinos läuft Stalker:

Wenn Ihnen 'Stalker' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

2001: Odyssee im Weltraum

z.B. in:
  • Babylon Mitte-Berlin
  • Der Kampf der Welten (1953)

    z.B. in:

    zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        berlinien.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24