berlinien.de - Ihr Stadtmagazin Berlin
 
BerlinStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Berlin Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne"

Tragikomödie, 1973, SN, 89 Min..


 
Darsteller: Magaye Niang; Mareme Niang; Aminta Fall;
Regie: Djibril Diop Mambéty
Drehbuch: Djibril Diop Mambéty
FSK: ab 12 Jahre
Länge: 89 Min. (1 Std. 29 Min.)
Weitere Infos:



 

Das junge Paar Anta und Mory möchte nach Paris auswandern, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch die abenteuerliche Reise endet am Hafen von Dakar, wo sich die Wege der beiden trennen. Anta nimmt das Schiff, und Mory besinnt sich und kehrt zurück zu seinen Wurzeln. (Lesermeinungen)

Die Presse meint zu "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne": "Ein wildes, aberwitziges, ästhetisch radikales Roadmovie von 1972, dessen Vitalität den europäsischen Autorenfilmen der Sechziger in nichts nachsteht. Auch das afrikanische Kino hatte seine Nouvelle Vague." (DER TAGESSPIEGEL Berlin)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Touki Bouki - Die Reise der Hyäne  

Leider konnten derzeit keine Kinovorstellungen gefunden werden!

Mehr zu "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne":

Trifft "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne" den Filmgeschmack der Zuschauer der Bundeshauptstadt? Das junge Paar Anta und Mory möchte nach Paris auswandern, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch die abenteuerliche Reise endet am Hafen von Dakar, wo sich die Wege der beiden trennen. Anta nimmt das Schiff, und Mory besinnt sich und kehrt zurück zu seinen Wurzeln.

Der Berliner Kinogeher erlebt Magaye Niang, Mareme Niang und Aminta Fall in den Hauptrollen. Die Regie von Djibril Diop Mambéty ist in "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne" überzeugend. Das Drehbuch von Djibril Diop Mambéty bestimmt die Handlung in "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne". Die Filmkritiken lauteten u.a.: "Ein wildes, aberwitziges, ästhetisch radikales Roadmovie von 1972, dessen Vitalität den europäsischen Autorenfilmen der Sechziger in nichts nachsteht. Auch das afrikanische Lichtspieltheater hatte seine Nouvelle Vague." (DER TAGESSPIEGEL Berlin)

In 89 Min. werden Berliner Tragikomödie-Fans gut unterhalten. Ab 12 Jahren ist der Leinwandstreifen freigegeben. Produktionsstandort von "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne" war 1973 SN . Ursprünglich heißt der Kinostreifen Touki Bouki. Leisten Sie sich mit "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne" ein paar unterhaltsame Stunden.

Folgende Cineastenleckereien ähneln "Touki Bouki - Die Reise der Hyäne": Edie - Für Träume ist es nie zu spät, Frau Stern, Kleine Vera, Schießen Sie auf den Pianisten.

Hier wird Touki Bouki - Die Reise der Hyäne in Berlin gezeigt:

Wenn Ihnen 'Touki Bouki - Die Reise der Hyäne' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

z.B. in:
  • Kino im Kulturhaus Spandau-Berlin
  • B-ware!Ladenkino Berlin
  • Frau Stern

    z.B. in:
  • Thalia Babelsberg Potsdam
  • Moviemento Berlin
  • Kleine Vera

    z.B. in:
  • Arsenal Berlin
  • Schießen Sie auf den Pianisten

    z.B. in:

    zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        berlinien.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24